Beautytipps vom Profi: Fit für die Hochzeit

FRISEURMEISTERIN NICOLE KINDLER UND IHR TEAM WISSEN ALS BEAUTYPROFIS AM BESTEN, WELCHE VORTSLLUNGEN RUND UM DEINEN SCHÖNSTEN TAG UMSETZBAR SIND.

Neben Tipps zum Zeitmanagement, geben sie dir einen knackigen Einblick, was es beim Styling und Kosmetik für dich als zukünftige Braut zu beachten gilt.

Ich muss dir vorher unbedingt noch erzählen, wie Nicole und ich uns kennengelernt haben. Uns verbindet nämlich eine wirklich schöne und amüsante Geschichte!

Als Kundin in ihrem Salon in Grömitz an der Ostsee kamen wir über Hochzeiten ins Plaudern.

Ich schwärmte so von meiner Berufung, dass sie mich damals spontan fragte: “Was machen Sie morgen? Ich heirate und ich möchte sie als Fotografin dabei haben!” Da blieb mir erstmal die Sprache weg. Zum Glück hatte ich im Urlaub meine Ausrüstung dabei.

Das war wirklich eine ganz einmalige Begegnung voller schöner Momente, denn das Brautpaar hatte im Vorfeld keine fotografische Begleitung engagiert.

Wir sind heute noch in Kontakt und ich gehe nur noch zu ihr zum Haarschneiden!

Nicole und Ingo feierten im Bootshaus Weissenhaus mit Meerblick

Hier entlang zu den Beauty-Hacks:

Brautkleid und Frisur müssen harmonieren – Zeige deinem Friseur bereits beim Probetermin Fotos von deinem Hochzeitskleid. Das Styling sollte unbedingt zu deinem Typ und deiner Persönlichkeit passen, damit du dich wohl fühlst und nicht verkleidet wirkst.


Deine Auswahl an Beispielfotos sind außerdem ein fabelhaftes Hilfsmittel der Beratung.


Beim Probetermin lassen wir uns gerne folgende Fragen beantworten:

  • Ist die Location drinnen oder draußen? Wind und Luftfeuchtigkeit spielen dabei eine große Rolle! Wie ist das Ambiente?
  • Gibt es ein Motto?
  • Wie ist dein persönlicher Alltags-Look? Sportlich, klassisch? Stark gestylt oder ganz natürlich? 

Ist deine Haut an kosmetische Produkte gewöhnt? Sollte sie es nicht sein und die (erste) Behandlung findet kurz vor der Hochzeit statt, sind Pickel am Hochzeitstag vorprogrammiert!

Plane deswegen zwei bis drei Behandlungstermine mit Vorlaufzeit ein, damit sich deine Haut daran gewöhnen kann. Du wirst am Ende noch mehr strahlen!


Sehr empfehlenswert ist auch das Färben von Wimpern und Brauen sowie auch das Formen. Der beste Zeitpunkt sind hier ein bis drei Tage vor der Hochzeit beim Friseur oder Kosmetiker des Vertrauens. Am selben Tag können gerötete Haut und tränende Augen das Make-up negativ beeinflussen. Bei zu langen zeitlichem Abstand sind die Augenbrauen schon wieder nachgewachsen.


Schöne Hände sind am Hochzeitstag genauso wichtig, wie die Frisur und das Make-up – schließlich möchten die Gäste auch den Ehering begutachten. Deswegen ist eine Maniküre oder auch dezente Gel-Nägel eine gute Sache. Bei offenen Schuhen die Pediküre nicht vergessen! 


TIPPS FÜR DEIN ZEITMANAGEMENT

Reserviere Termine rechtzeitig!

Plane am Hochzeitstag ungefähr zwei Stunden für Frisur und Make-up ein.

Der Probetermin: 8 bis 4 Wochen vor der Hochzeit 

Ist der Zeitraum zwischen den Terminen zu kurz, besteht kaum die Möglichkeit, eventuell benötigte Haarteile, Haarschmuck, etc. entspannt und rechtzeitig zu besorgen.

Ist ein Probetermin denn überhaupt nötig?

Nicht unbedingt! Es ist dennoch ratsam, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Ein Kennenlernen schafft Vertrauen! Der Friseur ist vorbereitet, kennt deine Wünsche und dein Haar und du kannst dem großen Tag ganz entspannt entgegen fiebern.  

Haben dir die Tipps gefallen? Schreib es mir in die Kommentare! Vielleicht hast du ja noch eine Frage an Nicole: sie hilft dir gerne weiter.

Sie der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Teile Deine Gedanken

siebzehn − sechzehn =