Die Gustavhalle im 7. Deko-Himmel

Freie Trauung auf dem Helmkehof

An diesem Abend im August verabschiedete ich mich nach einer freien, persönlichen Trauzeremonie mit musikalischer Begleitung eines Kinderchores von der bezaubernden Braut Aki mit einer herzlichen und liebevollen Umarmung.

Sie fragte mich ganz zurückhaltend, ob ich vielleicht das ein oder andere Bild der Hochzeitsdekoration gemacht hätte. Ich antworte scherzhaft, dass tatsächlich ein, zwei Bilder dabei wären.

Die Traurigkeit in ihrem Gesicht war nicht gespielt. Ich konnte die vermeintlich enttäuschte Braut nicht länger quälen:

„Aki, ich konnte nicht aufhören zu fotografieren! Das war mit Abstand die liebevollste, detailreichste und farbenfrohste Dekoration, die mir je begegnete! Von der Tischdeko bis zur Candybar, sagenhaft!“

Das Brautpaar hatte tatsächlich alles, ja alles selber gemacht: Unzählige Stunden stöbern, malen, basteln, zimmern, dekorieren. Den beiden Frischvermählten war es von großer Wichtigkeit, mit den unzähligen Accessoires aufrichtige Liebe, ehrliche Freundschaft und persönliche Wertschätzung an ihre Gäste weiterzugeben.

Schaut selber: Es ist ihnen gelungen!

Die Dekoration

Hereinspaziert
Die Gustavhalle ist eine Verwandlungskünstlerin und sieht jedes Mal anders aus
Die Wimpelkette waren mein Highlight
Alte Fensterrahmen als Wegweiser! Tolle Idee!
Erfrischung gefällig? Die Limobar!

Die Trauung

Aki wird von ihrem Bruder zur Zeremonie geführt
Ein Handkuss…wie schön!
Tobi ist von seinen Gefühlen total überwältigt

Die Portraits

Das Highlightvideo

Sie der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Teile Deine Gedanken

drei + 20 =